Klein aber fein / 1 Zimmer Wohnung in Altensteig – Wart

72213 Altensteig, Apartment zum Kauf

Kontaktdaten

Objektdaten

  • Objekt ID
    111531650
  • Objekttypen
    Apartment, Ferienimmobilie, Wohnung
  • Adresse
    Wildbader Straße 44
    72213 Altensteig
  • Etage
    1
  • Wohnfläche ca.
    40 m²
  • Zimmer
    1
  • Schlafzimmer
    1
  • Badezimmer
    1
  • Balkone
    1
  • Heizungsart
    Zentralheizung
  • Befeuerung
    Öl
  • Baujahr
    1972
  • Ausstattung
    Standard
  • Verfügbar ab
    Sofort
  • Hausgeld
    125,00 EUR
  • Kaufpreis
    47.000 EUR

Ausstattung / Merkmale

  • Als Ferienimmobilie geeignet
  • Balkon
  • Einbauküche
  • Gartennutzung
  • Keller
  • Personenaufzug

Energieausweis

  • Energieausweistyp
    Verbrauchs­ausweis
  • Ausstellungsdatum
    09.04.2009
  • Gültig bis
    09.04.2019
  • Gebäudeart
    Wohngebäude
  • Baujahr
    1972
  • Primärenergieträger
    Öl
  • Endenergie­verbrauch
    132,80 kWh/(m²·a)
  • Warmwasser enthalten
    ja

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Das große Wohnobjekt in Altensteig-Wart ist vielen ein Begriff. Die Mischung aus dem Tagungszentrum der Dekra und einigen kleinen Wohneinheiten macht dieses Objekt nicht nur für den Teilort in Altensteig zu etwas besonderem.

Die von uns angeboten Wohnung wurde die letzten Jahre als Ferienwohnung/Wochenendwohnung genutzt. Dadurch haben wir alles was Sie zum leben benötigen noch in der Wohnung. Ob Schrankbett, Sofa oder der Vorhang. Hier kann das gesamte Paket übernommen werden.

Über den Aufzug oder das Treppenhaus gelangen Sie in den 1. Stockwerk wo sich die Wohnung befindet. Über einen Laubengang erreichen Sie die Wohnungstür des kleine Apartments.

Die Eingangstüre wurde zusätzliche mit einem Riegelschloss versehen um auch bei langer Abwesenheit den Faktor Sicherheit zu verstärken. Über den kleinen Flur gelangen Sie in das gemütliche Wohn/Schlafzimmer. Das Badezimmer mit Dusch/Wanne, WC und Waschbecken ist funktional. Der Ausblick auf die große Wiese vor dem Objekt lässt Urlaubs-feeling aufkommen.
Im Untergeschoss befindet sich noch ein Kellerabteil, die Waschmaschinen sind Gemeinschaftliche untergebracht.

Der vorliegende Energieausweis ist im April 2019 abgelaufen. Die Hausverwaltung hat bereits einen neuen angefordert und kurzfristig bereitgestellt.
Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin, das Objekt ist bereits leer und kann kurzfristig bezogen oder vermietet werden.

Lage

Altensteig-Wart

Seit 1975 ist Wart Stadtteil der Stadt Altensteig. Der Ort konnte sich bis heute den bescheidenen Ruf als Fremdenverkehrsgemeinde bewahren.

Die älteste bekannte schriftliche Urkunde über das Dorf Wart ist datiert vom 11. November 1329 und betrifft einen Kaufvertrag zwischen der Kirchengemeinde und dem Burgherrn Volmar von Hornberg. Vermutlich durfte bereits vor 1329 eine kleine Kapelle in Wart gestanden haben. Seit dem Jahr 1905 wird der Ortsname „Warth“ ohne „h“ geschrieben.

Der Ort war von Anbeginn durch die Landwirtschaft geprägt. Der Obstanbau bildete lediglich einen Nebenzweig der Landwirtschaft. Bis ins 20. Jahrhundert hinein war der weitaus größte Teil der Bevölkerung in den kleinen bäuerlichen Familienbetrieben beschäftigt. Von andern Berufen wird kaum berichtet, mit Ausnahme der Handwerksberufe wie Schmied, Wagner, Schuhmacher, Kübler und Zimmerer. Eine Ausnahme bildete der Beruf der Weber. 1811 sollen 16 und 1846 sogar 19 Personen diesen Beruf ausgeübt haben. In vielen Häusern des Dorfes sollen Handwebstühle vorhanden gewesen sein. Das „Tuchmachen“ war zudem ein begehrter Nebenverdienst der Landwirte.

Das Dorf machte sich frühzeitig einen Namen als „Kurort“. Schon 1748 soll ein „Chirurgus David Heyl“ im Pfarrhaus Heilkuren abgehalten haben. Gelobt wurde die „reinliche Luft“, die Ruhe, das große und das „harzreiche“ Waldgebiet der Gemarkung. Insbesondere in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts setzte eine Fremdenverkehrsentwicklung ein.

1929 wurde ein bis dahin in der Region einmaliges Freischwimmbad im Tiefenbachtal eröffnet. Später kamen ein Caféhaus und ein kleiner See hinzu. 1938 wird der Gemeinde das Prädikat „Fremdenverkehrsgemeinde“ verliehen.

Die kleinbäuerliche Dorfstruktur ist erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch einen enormen Einwohneranstieg und durch die Zunahme von gewerblichen Arbeitsplätzen in der Region aufgebrochen worden.

Das Ortsbild wurde in den 70er und Anfang der 80er Jahre durch den Ausbau der beiden Durchgangsstraßen und durch die Erschließung von Baugebieten nachhaltig verändert.

Quelle: https://www.altensteig.de/de/Leben/Stadtportrait/Stadtteile/Wart

Direktanfrage

 SSL-verschlüsselt
Immobiliendaten-Import und Darstellung für WordPress: WP-ImmoMakler®